Berichte & Meinungen Seite: 1 2 3

Aug. 12. 2010 by W. Wurzel, Germany

Hallo Hr. Kraemer,

ich ….bin….sprachlos !

Diesmal konnte ich die Verkabelung mit dem Ultra Supreme AC erfolgreich durchführen. Als erstes Testgerät habe ich den Jadis (CD-Player) gewählt, an dem schon das mal geliehene HMS Gran Finale den größten Klangzugewinn erbrachte.

Nach einer leisen Warmlaufphase, die ich dann in einem anderen Raum verbrachte u. während dessen ich mein Abendbrot einnahm, legte ich eine mir soundmäßig sehr gut bekannte aber nur durchschnittlich klingende CD ein. – Donald Fagon: Morth the Cat.

Auf Anhieb drückte der Bass mit einem aus meiner Anlage noch nicht gehörten Tiefgang und vor allem erstaunlicher Präzision, dass ich „mich setzten musste“.

Wie von Ihnen schon angedeutet, nahm auch Attack u. räumliche Staffelung deutlich zu.

G R A T U L A T I O N !!! Das hat mich echt umgehauen.

Beim Umstecken des alten Kabels unter Verwendung des HGA am ASR Emitter war die Auswirkung geringer, komisch eigentlich, oder ?

Aber eine deutlich hörbare Verbesserung gab`s schon.

Beim Quercheck mit dem Phono-Preamp war ebenfalls eine deutlich hörbare aber nicht so ausgeprägte Verbesserung wie beim CD Player festzustellen.

Jetzt: Interessant wäre ein Versuch mit einer Komplett-Stromverkabelung mit dem Ultra Supreme XL A/C. Dazu würde ich noch 2 weitere Ultra Supreme XL A/C mit je 1,2m Länge benötigen.

Bei der Gelegenheit würde ich Sie auch gleich bitten ein Interconnect Ultra Supreme XL, wenn möglich 1,2m beizupacken.
Falls Sie mir meine jetzige Stromverkabelung, nur namhafte, (HMS/Audioplan/Furutech/Groneberg) in Zahlung nehmen könnten, könnte ich „das Ding“

Vielen Dank und höchsten Respekt vor Ihrer Kabel-Magie

Mit freundlichen Grüßen

Winfried Wurzel


Wenn auch Sie Ihre Erfahrungen teilen wollen, klicken Sie bitte hier: